Hilfreiche Infos für Eltern(vertreterinnen) zum neuen Schuljahr

Gepostet am


Das neue Schuljahr 2012/ 2013 hat am Montag begonnen und bereits jetzt begegnen mir mal wieder Fragen von Eltern, die ich dachte unlängst at acta sind.

1. Niemand ist verpflichtet Kopierpapier/Kopiergeld in der Schule abzugeben. Zwang ist schlichtweg verboten, Freiwilligkeit hingegen nicht.

Die Schulen erhalten alle vom Schulträger Geld für die Anschaffung , wenn die Lehrer allerdings hemmungslos aus allen möglichen Büchern/Arbeitsmaterialien kopieren, ist das nicht das Problem der Eltern.  (Schuldfrage des Kopierwahns kläre ich jetzt mal nicht, dazu gibt es genügend Initiativen die sich mit freiem Unterrichtsmaterial beschäftigen.)

2. Niemand ist verpflichtet wenn das Kind erkrankt war, eine Gesundschreibung/Krankenschein in der Schule vorzulegen.  Die Diskussion gibt es immer wieder mit vielen Eltern, da einige  Ärzte, Geld für die Ausstellung der Atteste verlangen – bis zu 5 €.  Das habe ich auch schon erlebt….

„§ 7 AV Schulpflicht Nachträgliche Entschuldigungen bei Schulversäumnissen

(1) Kann die Schülerin oder der Schüler wegen Krankheit oder sonstiger unvorhergesehener wichtiger Gründe nicht am Unterricht teilnehmen, so sind die Erziehungsberechtigten verpflichtet, die in Ziffer 4 Abs. 2 Satz 1 genannten Personen davon am ersten Tag des Fernbleibens mündlich und spätestens am dritten Tag auch schriftlich in Kenntnis zu setzen.
(2) Bei der Rückkehr in die Schule hat die Schülerin oder der Schüler eine Erklärung vorzulegen,
aus der sich die Dauer ihres oder seines Fernbleibens sowie der Grund dafür (z.B.
Krankheit) ergibt…….

(4) Wird das Fernbleiben von der Schule mit Krankheit begründet, so kann die Schule vom
Gesundheitsamt eine Stellungnahme darüber einholen, ob der Krankheitszustand der Schülerin
oder des Schülers ein Fernbleiben von der Schule rechtfertigt; dies gilt nicht, wenn ein
entsprechendes ärztliches Attest vorliegt.
(5) Hat die Schule begründete Zweifel an einem vorgelegten ärztlichen Attest, so informiert
sie die Schulbehörde, die vom Gesundheitsamt eine Stellungnahme darüber einholen kann,
ob der Krankheitszustand der Schülerin oder des Schülers ein Fernbleiben von der Schule
rechtfertigt.

3. Ich kann jedem folgende Lektüre ans Herz legen:

Das LEAwiki emsig geführt von Uwe Netzel. Danke an dieser Stelle. Dort ist alles zum Thema Schulrecht in Berlin zu finden, auch noch jede Kleinigkeit. Das Wiki ist teilweise unübersichtlich bzw. sind spezielle Sachen schwierig zu finden. Also: Helft alle mit das Tool zu verbessern, der Uwe schafft das nicht alles alleine.

4. Zum Schluss für heute: Leitfaden für Elternvertreterinnen, einmal unter das Kopfkissen packen.

Alle Angaben ohne Gewähr;-) ansonsten fragt mich einfach:-)

Eure Doreen

Advertisements