Der neue Vorstand des Landeselternausschuss Schule Berlin

Gepostet am Aktualisiert am


….. oder juristisch korrekt: Der Vorsitzende und seine Stellvertreterinnen.

http://lea-berlin.de/

Neuer Vorstand des LEAs gewählt

Bei der turnusmäßigen Neuwahl des Vorstandes des LEAs Berlin am 25.01.2013 wurde Günter Peiritsch (BEA Charlottenburg-Wilmersdorf) im Amt als Vorsitzender des LEA erneut bestätigt.
Ebenfalls in den Vorstand wieder gewählt wurde Andre Nogossek (BEA Charlottenburg-Wilmersdorf) und neu hinzugekommen sind Kathrin Schulz (BEA-Pankow) sowie Walter Scheel (BEA-Mitte).

Anmerkungen von mir:

Herr Peiritsch wurde mit 12 zu 10 Stimmen gewählt. Gegenkandidatin war Frau Stockhausen-Döring. Es gab einen fast zweistündigen „Diskussionsschlagabtausch“ und teilweise auch sehr laut:-(

Frau Schulz ist Mitglied der Linksfraktion in der BVV Pankow und bekleidet dort die Funktion der Schul- und sportpolitische Sprecherin. Sie wurde von Hr. Peiritsch auserwählt und ich lehne  so etwas strikt ab. Der LEA Vorstand muss Überparteilichkeit darstellen, die anderen Vorstände BSB und BEA ebenfalls, meine Meinung seit Jahren, die ich auch immer vehement vertrete. Davon mal abgesehen, halte ich Frau Schulz für eine sehr engagierte und wissende Frau. Lassen wir uns überraschen:-)

Herr Scheel heißt nicht Walter sondern Thomas. Das war der absolute Notnagel von Herr Peiritsch, er wurde erst kurz vor dem Wahlgang der stellv. Vorsitzenden angesprochen. Er ist nur gewählt worden, da er ein Besonderes Kind hat und Mitglied der AG Inklusion ist. Dazu sollte man wissen, dass die AG seit gut einem Jahr tot ist und sich nicht mehr trifft. Außerdem hat Herr Scheel sich nicht inhaltlich irgendwie beteiligt, so weit ich mich erinnern kann. Internetzugang ist auch nicht vorhanden. Quotenwahl sag ich nur.

Ergänzung: 28.1. 2013 Aber er ist ein netter Mensch und wird das sicherlich gut hinbekommen.

Herr Nogossek ist ein Guter:-) Im letzten Jahr hat er oft geholfen. +1

Eure Doreen
Kontakt: politgirl at arcor.de Flattr this Von dem Geld werden ausnahmslos die Apps für Max finanziert. Da Flattr scheinbar am Ende ist, haben wir einen Wunschzettel bei Amazon angelegt.

Advertisements

3 Kommentare zu „Der neue Vorstand des Landeselternausschuss Schule Berlin

    Günter Peiritsch sagte:
    27. Januar 2013 um 3:48 pm

    Liebe Doreen,
    eine der wenigen Male, dass ich mich außerhalb unserer Medien in einem Blog in Funktion äußere: Die Vornamenspanne von Herrn Scheel bitte ich mir, der frühen Informationsstunde wegen, nachzusehen (Nach betreffender Sitzung weit nach Mitternacht). Er ist auch kein Notnagel, sondern von jemand der mich nicht gewählt hat, vorgeschlagen und von mir, als jemand, der ihn sehr wohl aktiv in der AG erlebt hat, als Kandidat unterstützt. Lass mich das hier so deutlich herschreiben. Zur AG ebenfalls ein Korrekturwunsch: Diese hat sich nahezu vollständig erst Ende August aus der Diskussion um den Inklussionsbeirat und der Zusammenarbeit mit der Senatsbildungsverwaltung offiziell verabschiedet. Aber Dienstag ist die letzte Beiratssitzung mit den Beschließung der Empfehlungen an die Senatsverwaltung als Ergebnis. Danach kommt der Mittwoch …und die AG wird sich sehr rasch wieder formieren, da bin ich mir sicher. Da bleibt uns gar nichts anderes übrig. -. Unsere Kinder…
    Ich Grüße Dich
    Günter (Peiritsch)

    Gefällt mir

      politgirl sagte:
      27. Januar 2013 um 4:19 pm

      Lieber Günter, Respekt 🙂 das du dich meldests. Das finde ich wirklich gut. Ich werde morgen antworten, da ein oder andere sollte ich korrigieren bzw. erläutern. Denn die AG ist vor August auseinandergefallen, in der Form, dass sich niemand mehr treffen wollte oder mit gearbeitet hat. Eine Maillingliste die nur als Infoverteiler funktioniert, ist keine Grundlage für eine AG. LG Doreen

      Gefällt mir

    politgirl sagte:
    30. Januar 2013 um 9:38 am

    Lieber Günter,
    um nicht noch mehr Unruhe reinzubringen, der Mailverkehr der letzten Tage erschlägt mich, habe ich beschlossen, die Diskussion hier an dieser Stelle zu beenden.
    Wir beide reden sowieso oft am Telefon miteinander und das finde ich wichtig. Jeder hat seinen Standpunkt auch wenn er nicht konform läuft, aber wir sind trotzdem in Kontakt. Weil wir uns mit Respekt und Achtung begegnen.
    LG Doreen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s