Ein sehr persönlicher Bericht zur Spendenübergabe an der Bernhard Grzimek Schule

Gepostet am Aktualisiert am


Unsere Elternvertreterin, welche die Spenden an die Flüchtlingskinder in der Bernhard Grzimek Schule übergab berichtet:

Übergaben in der Bernhard-Grzimek-Grundschule am 20.2.2015.

Ich wurde sehr herzlich von der Direktorin Frau Rosemeyer empfangen. An der Schule werden 3 Willkommensklassen betreut.

Im Sekretariat traf ich die Lehrerin der kleinsten Schützlinge (1. und 2. Klasse). Sie war überrascht und glücklich. Für die Kleinen suchten wir entsprechend der Klassenstärke alles gleiche Federtaschen aus.

Sie ging zurück in Ihre Klasse um die Kinder zusammen zu holen, die bereits am Freitag keinen Unterricht mehr hatte. Zunächst gingen dann die Direktorin und ich in eine Klasse der Altersstufe 3. / 4. Klasse. Die Kinder waren mit zwei Lehrkräften bei einer Art Memoriespiel, welches zum Erlernen von Worten genutzt wird (Apfel auf Bild – Apfel als Wort, Buch usw.). Die Direktorin kannte bereits die Kinder mit Namen und diesen war die Freude sofort anzusehen. Sie durften sich jeder eine Federtasche aussuchen und konnten es kaum glauben.

 

Die Jungen waren ganz verliebt in die Federtaschen mit den Tigern. Da die Kinder in den unteren Klassen sich alle Klassennamen in Bezug auf Tiere geben, war der Schulterschluss mit dem Tiger sofort gegeben. Sie stellten sich alle auf und verabschiedeten mich mit einem schon gelernten Wort „Dankeschön“.

In der nächsten Klasse waren die größeren Schüler. Sie standen um einen Tisch mit einer Weltkarte und auch hier war die Freude riesengroß. Alle Augen strahlten über die mit so vielen Stiften gefüllten Federtaschen.

Dann gingen wir zu der Klasse mit den Kleinsten. Die Lehrerin hatte alle Kinder in Ihrem Klassenraum zusammengeholt. Hier konnte ich mitbekommen wie schwierig die Kommunikation selbst für die normalen Alltagsdinge ist.

Ein kleiner Junge war zur Toilette geschickt worden. Als er wiederkam fragte die Lehrerin ihn, ob er die Hände gewaschen hat. Das ging aber nur im Zusammenspiel von Sprechen und Gestik. Als er es verstanden hatte lief er zurück, kam dann aber mit nassen Händen wieder in die Klasse. Nun musste die Lehrerin ihm noch sagen und zeigen, dass er die Hände auch mit dem Papiertuch abtrocknen solle. Also lief er noch einmal zurück zur Toilette. Kam mit dem Papiertuch zurück und die Lehrerin zeigte ihm den richtigen Abfalleimer, denn in dieser Schule wird der Müll in drei unterschiedlichen Mülleimern gesammelt, die mit den entsprechenden Farben gekennzeichnet sind.

Auch nicht so einfach, dass auf Anhieb hinzubekommen. Dann saßen aber alle auf ihren Plätzen. Frau Rosemeyer begrüßte die Klasse mit ihrem Klassennamen „Guten Tag Alphawölfe“. Und die Klasse Antwortete im Chor „Guten Tag Frau Rosemeyer“. Die Direktorin stellte mich mit meinem Namen vor und auch ich wurde freundlich begrüßt. Dann übergaben Frau Rosemeyer und die Klassenlehrerin jedem Kind eine Federtasche. Diese waren begeistert und packte sie natürlich gleich aus. Wieder kam der Hinweis der Lehrerin den Müll in die entsprechende Mülltonne zu bringen. Die Freude der Kinder war auch hier riesig. Da hier alle die gleichen Federtaschen erhielten wurde besprochen diese mit den Namen der Kinder zu versehen, damit keine Verwechselungen entstehen. Auch wurde ich wieder mit einem „Dankeschön“ im Chor verabschiedet und hinterließ glückliche Kinder.

Im Sekretariat der Schule wurde uns nochmal von der Direktorin Frau Rosemeyer und den anwesenden Angestellten ein großer Dank für diese Aktion ausgesprochen, die wir natürlich an die Spender weitergeben sollen.

Mit den Schnappschüssen aus dieser Schule während der Übergabe ist die Freude sicherlich etwas zu erahnen gewesen. Viele dieser Kinder haben so erstmals wirklich etwas eigenes Neues bekommen.

Manuela Schiller

Advertisements

2 Kommentare zu „Ein sehr persönlicher Bericht zur Spendenübergabe an der Bernhard Grzimek Schule

    Maik Hager sagte:
    31. Mai 2015 um 11:51 am

    Sehr geehrte Frau Schiller,

    leider habe ich Ihren Bericht über die Spendenübergabe an die Kinder der Lerngruppen für Neuzugänge ohne Deutschkenntnisse erst jetzt hier durch Zufall gefunden. Auf der Internetseite der Schule ist der leider nicht zu finden.

    Es kommt daher zwar etwas spät, aber ich möchte Ihnen auch im Namen der Eltern meiner Lerngruppenkinder für die Federtaschen und die darin enthaltenen Materialien danken. Ich finde es toll, dass die Eltern das Projekt so tatkräftig unterstützen.

    Als Sie uns seinerzeit besuchten, standen die SchülerInnen meiner Lerngruppe um eine politische Europakarte, die auf dem Tisch ausgebreitet war, um über ihre Herkunft zu sprechen („Wo kommst du her?“). Die Übung war Teil einer Unterrichtseinheit zur Vorstellung der eigenen Person. Fragen wie „Wie heißt du?“, „Wie alt bist du?“ und „Wo kommst du her?“ hatten und haben die Kinder häufig zu beantworten.

    Inzwischen sprechen die Kinder der Lerngruppe 3.-6. Klasse, die aus Albanien, dem Kosovo, Bosnien, Serbien, Mazedonien und Afghanistan stammen, schon ganz gut Deutsch. Daneben lernen Sie auch Mathematik, Sachunterricht, Englisch und Kunst. In Sport werden die Kinder inzwischen zusammen mit Regelklassen unterrichtet.

    Da immer wieder neue SchülerInnen hinzukommen, aber inzwischen auch Kinder entweder in andere Bezirke oder zurück in ihre Heimatland gegangen sind, benötigen die Lerngruppen weiterhin Unterstützung. Auch der Kontakt zu den Kindern der Regelklassen muss noch intensiviert werden.

    Nochmals vielen Dank für Ihre Unterstützung und mit freundlichen Grüßen
    Maik Hager

    Gefällt mir

      Anonymous sagte:
      2. Juni 2015 um 10:04 am

      Sehr geehrter Herr Hager,
      vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich war ja nur der Überbringer der Federtaschen. Wir Eltern des BEA und BSB Lichtenberg werden aber gerne Ihren Dank an die Spender weiterleiten.

      Mit freundlichen Grüßen
      Manuela Schiller

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s