Finaltag des Tischtennisturnier der Tausende Berlin 2015

Gepostet am Aktualisiert am


Versprechen müssen eingehalten werden und hiermit löse ich das Versprechen ein, euch kurz über das Finale des Tischtennisturnier der Tausende Berlin 2015 zu berichten. Vorbericht: https://politgirl.wordpress.com/2015/04/25/lets-go-heute-finale-des-tischtennis-turnier-der-tausende-in-berlin/

 

Tischtennisturnier der Tausende Berlin 2015 Finaltag Tischtennisturnier der Tausende Berlin 2015 Finaltag

Zunächst bedanke ich mich beim Orgateam des Turniers, dem Berliner Tischtennis Verband. Gleich bei der Anmeldung gab es eine Hürde zu nehmen, welches uns gelang. Max wollte nicht in den Vorraum der wirklich großen Halle gehen um sich anzumelden und bat mich es zu übernehmen.

Gesagt, getan.

Die Dame bei der Anmeldung meinte, dass Max selber kommen müsste um sich anzumelden. Als ich ihr erklärte, weshalb das nicht ginge und dann auch das Wort „Autist“ fiel, sagte ihr Kollege: „Ach, der Max, der jetzt beim SV Lichtenberg 47 e.V. spielt.“ und das Problem löste sich sofort.

Desweiteren musste ich um Zählhilfe bitten und auch das war überhaupt kein Problem, ein netter Mann von der Orgaleitung übernahm das zählen und sobald Max zum Spielen aufgerufen wurde, stand er wie von Zauberhand an Max seinem Tisch. Er machte seinen Job wirklich hervorragend, da er Max visuelle Unterstützung gab, indem er z.B. bei jedem neuen Aufschlag anzeigte wer dran ist. Nach dem letzten Spiel, hat er sogar Max noch Mut gemacht und ihn gelobt für die Leistung die er zeigte. Vielen, vielen Dank! Wir sehen uns bestimmt wieder.

Ich musste dann auch noch zwischen den Spielen um eine Pause bitten, damit Max sich runterfahren konnte, denn er war kurz vor einem Overload. Dieses war überhaupt kein Problem, so dass Max sich erholen konnte incl. Essen und Trinken.

„Sein“ Verein, seine neuen Trainer hatten am Morgen, ihre eigenen Spiele verschoben bzw. getauscht, damit ein Trainer bei ihm sein konnte. Das war auch gut und richtig, denn sobald Thomas da war, wurde Max ruhiger sowie konzentrierter. Das letzte Spiel war das beste und dauerte auch dementsprechend lange. Er hat knapp verloren 2:3 und diesen Satz auch mit 13:15 (?).

Leider wurde genau zu diesem Zeitpunkt der Grill, der genau vor dem Eingang der Halle stand in Betrieb genommen und da alle!! Türen offen waren, zog Spiritus und starker Rauch in die Halle und das hat Max dann leider stark irritiert und konnte es nicht kompensieren. Fazit: Kommt auf die Liste, welches wir beachten müssen bzw. einfach vorher höflich darum bitten den Grill woanders hinzustellen:)

Welchen Platz Max genau hat, wissen wir nicht, aber alles was wir bzw. er sich vorgenommen hat, hat er auch geschafft und nebenbei hat er 3 oder 4 Sätze sogar gewonnen.

Neben seinem Trainer Thomas, war ein Trainingskumpel mit seiner Mutter beim Turnier (schön zu sehen, dass es noch mehr Mütter gibt, die dabei sind) und natürlich Hr. Schindele samt den Spielerinnen vom Verein VSG 1990 Bestensee e.V. 

Max hat sich sehr gefreut alle wieder zu sehen und auch dieses mal haben die Jugendlichen vesucht ihm zu helfen. Vielen, vielen Dank, wir kommen in den Sommerferien. Apropos Sommerferien, wer eine gute Idee hat, wo wir in Bestensee oder näherer Umgebung uns einquartieren können, unsere Kommunikationslines sind bekannt. Max könnte Tischtennis spielen und gleichzeitig machen wir Urlaub zusammen. 

Tischtennisturnier der Tausende Berlin 2015

Das Beste zum Schluss: Es gab eine Tombola und Max hat einen fetten Gutschein gewonnen:) Er spart auf einen Schläger, einen den er selber zusammenstellen kann: Holz und Beläge und was noch dazu gehört. Ich wusste gar nicht, was es alles gibt, für jede Schlagtechnik andere Beläge und Hölzer………
JOOLA

Spezielle Danksagung geht an Frau ; https://twitter.com/nischenThema, sie hat solange wir unterwegs waren meinen Blog betreut:)
Flattr this Von dem Geld werden ausnahmslos die Apps für Max finanziert. Auf Wunsch haben wir einen Wunschzettel bei Amazon angelegt, insbesondere die Dinge die er für das Tischtennis spielen benötigt, sind dort. Ein neuer, guter Schläger hat 3 Monate gehalten………. 😄

Eure Doreen

Advertisements

3 Kommentare zu „Finaltag des Tischtennisturnier der Tausende Berlin 2015

    Anita sagte:
    15. Mai 2015 um 4:05 am

    Es ist doch erstaunlich, was nicht alles machbar ist, wenn man nur will. 🙂

    Das gilt für Max………….. und alle, die Max so toll geholfen haben!

    Ich freu mich für Euch!

    Und, @ Max eine wirklich Klasse Leistung.

    Gefällt mir

      politgirl sagte:
      15. Mai 2015 um 7:02 am

      Liebe Anita,
      auch wenn man will, ist leider nicht alles machbar.
      Aber: „Alles wird gut, solange du wild bist.“

      Heute fahren wir spontan zu einem internationalen Tischtennisturnier:) und Max spielt mit.

      🙂

      Gefällt mir

        Anita sagte:
        15. Mai 2015 um 9:32 am

        Ich meinte nicht das allumfassende Alles. 😉 Sondern das Dinge möglich sind, von denen man noch nicht mal zu träumen wagte.

        Und sei ehrlich, vor 5 Jahren wäre das Szenario und all die Hilfen noch ein Wunschtraum gewesen. 😉
        Dieses „alles“ meinte ich.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s