Max, der Autismus, der Hack und die Abschlußveranstaltung vom Bundesfinale Jugend trainiert für Paralympics/Olympia

Gepostet am Aktualisiert am


Ich kann mich immer nur wiederholen liebe Eltern von Kindern mit Autismus:

Gebt niemals auf, alles ist möglich, jede Entwicklung ist offen.

Strauchelt ihr, so wie wir sehr oft in den letzten Jahren, bleibt liegen, sammelt Kraft und dann steht wieder auf, richtet die Krone und macht weiter im Einklang mit eurem Kind. Denn wenn das Kind nicht möchte, dann wird nichts gelingen. Alles braucht Zeit und alles hat seine Zeit. (Mehr dazu in meinem Buch.)

Max hat durch sein Tischtennis spielen eine Brücke gefunden, eine lange Brücke, die immer kürzer wird. (Die Idee kam von Kerstin, danke dafür.)

Obwohl Max im Bundesfinale Jugend trainiert für Paralympics nicht mitspielte, was ihn nicht störte, hat die Teilnahme ihn verändert in dieser Woche.

Er war plötzlich wie ausgewechselt. Es ist schwer zu beschreiben, weil es so verrückt war, ein unglaublicher Energieschub mit  unglaublichen Ergebnissen.

Max war täglich 12 Stunden unterwegs,  die Halle war riesig und mit 700 Menschen (soweit ich weiss) sehr voll und sehr laut. Eigentlich die Hölle für Max. Aber: Es hat ihm gefallen, es gab keinen Overload, er hat sich mit mir richtig unterhalten, wir haben viel zusammen gelacht, er hat mich!! gedrückt und geküsst – ich weiss nicht, wann er dieses das letzte mal gemacht hat und vieles andere mehr. Das wäre zu persönlich zu beschreiben.

Und dann hat er seinen größten Hack bezüglich des Autismus hingelegt:

Am Freitag war die große Abschlussveranstaltung vom Bundesfinale Jugend trainiert für Paralympics/Olympia, in der Max Schmeling Halle, eine mehrstündige Veranstaltung die extrem cool war. Eigentlich wollte Max überhaupt nicht teilnehmen, so der Plan am Donnerstag.

Freitagmorgen meinte er dann, dass er doch hingehen wird, er hat sich verabredet und er möchte nur mal kurz alles ansehen. Also habe ich das Team Max: Paula seine Schwester, der Freund, sein Trainer Thomas und sein Assistent Lukas, zusammengetrommelt und schnell die Kartenübergabe für uns organisiert. An dieser Stelle, vielen Dank an den Mitarbeiter der Senatsverwaltung der mir die Karten vor der Veranstaltung vor die Halle brachte.

Freitagmittag, nachdem Max aus der Schule kam, platzte dann die Bombe: Er überlegt auf die Bühne zu gehen zusammen mit seinem Kumpel um den Pokal entgegen zu nehmen. Ich sage nur 5000 Menschen, laute Musik, Feuer und ständig wechselnde Beleuchtung….. und überhaupt.

O.k. Challange angenommen, ich habe ihm den Rücken gestärkt, die Halle beschrieben, Videos von der letzten Abschlussveranstaltung gezeigt, Notfallplan besprochen und sein Lieblingsessen bestellt. Das übliche, ihr kennt das.

Er ist dann schon früher hingefahren und als wir dann in der Halle ankamen und wir uns sahen, hatte er bedenken, aber das Team Max ist auf alles vorbereitet:)

Und dann passierte das:

#Hach.

Witzig war auch, dass ich auf der Gästeliste stand und eine VIP Karte erhielt. Bis heute ist nicht geklärt, wem ich das zu verdanken habe, denn ich hatte nicht darum gebeten, warum auch?  Also: Danke.

Eure Doreen

Und nun mal ganz viele Kommentare hinterlassen, für den Hero.

Abschlussveranstaltung Bundesfinale Jugend trainiert für Paralympics /Olympia 2015
Abschlussveranstaltung Bundesfinale Jugend trainiert für Paralympics /Olympia 2015

Flattr this Von dem Geld werden ausnahmslos die Apps für Max finanziert. Auf Wunsch haben wir einen Wunschzettel bei Amazon angelegt, insbesondere die Dinge die er für das Tischtennis spielen benötigt, sind dort. Ein neuer, guter Schläger hat 3 Monate gehalten………. 😄

Advertisements

8 Kommentare zu „Max, der Autismus, der Hack und die Abschlußveranstaltung vom Bundesfinale Jugend trainiert für Paralympics/Olympia

    KiezkickerDe sagte:
    27. Mai 2015 um 8:07 am

    Ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll, ich weiß nur, dass es für mich ganz sicher nichts wäre, mich auf die Bühne zu stellen, um die Schule bzw. das jeweilige Team zu repräsentieren, Nicht heute, und schon gar nicht im Alter von Max. Das ist gerade alles ganz wunderbar, eben den Bericht vom Wochenendrebell und dem seinen Fortschritten gelesen, nun weiter zu euch gesurft und hier den nächsten Bericht mit persönlichen Fortschritten und einer wunderbaren persönlichen Entwicklung gelesen – mir hüpft das Herz vor Freude, wenn ich überall lese, was möglich ist, wenn man nur selbst dran glaubt und die entsprechende Power rein steckt. Auf Hindernisse zustürmt, gegen sie prallt, sich kurz schüttelt und dann weiter läuft – im Zweifel direkt auf die große Bühne.

    Schön. 🙂

    Gefällt 1 Person

      politgirl sagte:
      27. Mai 2015 um 5:00 pm

      Wir sind auch alle restlos beeindruckt und versuchen die Veränderungen „zu fixen“, aber leider gelingt es nicht sobald der gewohnte Tages-, und Schulablauf läuft. Seufz. Nur wenn wir unterwegs sind, ist er wie ausgewechselt:)

      Gefällt 1 Person

    Anita sagte:
    27. Mai 2015 um 11:12 am

    T O L L

    Max ……………. verliere niemals den Glauben an Dich!!

    Zitat: „Gebt niemals auf, alles ist möglich, jede Entwicklung ist offen.“

    *kopfnicken*

    Doreen………. ❤ 🙂

    LG Anita
    (die gerade sehr mit den Tränen kämpfen muss)

    Gefällt 1 Person

    politgirl sagte:
    27. Mai 2015 um 5:02 pm

    Hier verliert niemand den Glauben:) Nur ist nicht jeder Tag gleich.^^
    Taschentuch reichend, liebe Anita.

    LG Doreen

    Gefällt mir

    blutigerlaie sagte:
    31. Mai 2015 um 6:46 pm

    Grossen, grossen Respekt! 🙂

    Gefällt mir

      politgirl sagte:
      3. Juni 2015 um 9:48 am

      Danke schön:) Liebe Grüße Doreen Kröber

      Gefällt mir

    mijo sagte:
    1. Juni 2015 um 10:21 am

    Lieber Max.
    Alle Achtung!!!
    Das hast du Super gemacht!!!!

    Ich bin schon vielfaches Aelter,aber das haette ich nicht geschafft!

    Ganz,ganz Klasse!!!!
    Super auch das du so liebe Menschen hast die dich Unterstützen.

    VG

    Gefällt mir

      politgirl sagte:
      3. Juni 2015 um 9:49 am

      Vielen Dank für eure Zeilen, ich habe es ihm vorgelesen und er hat sich sehr gefreut:)

      Liebe Grüße Doreen Kröber

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s