Unterstützt bitte Hartmut Freund – Deutscher Tischtennis-Meister in der Startklasse 11 (geistige Behinderung)

Gepostet am Aktualisiert am


Liebe Mitmenschen,

neulich ist Max über ein Video gestolpert und er war und ist immer noch schwer begeistert von dem Tischtennisspieler Hartmut Freund, Deutscher Tischtennis-Meister in der Startklasse 11 (geistige Behinderung). Hartmut Freund ist geistig behindert in schwerer Form, aber Tischtennis spielen kann er grandios 🙂 Er sprüht vor Begeisterung, die jeden in seinen Bann ziehen muss, seine Spieltechnik ist ebenfalls sehr ungewöhnlich, aber sehr erfolgreich:)

Hartmut Freund ist ein wirklich, wirklich erfolgreicher Tischtennisspieler.

Die größten Erfolge:

  • 2011: Deutscher Meister der Startklasse 11 (geistige Behinderung); Viertelfinalist bei der Europameisterschaft der ITTF
  • 2012: zweifacher Medaillengewinner bei Weltranglistenturnieren der ITTF; Sprung unter die Top 12 bei der INAS-Europameisterschaft
  • 2013: zweifacher Deutscher Meister der Startklasse 11; dreifacher Medaillengewinner bei Weltranglistenturnieren der ITTF
  • 2014: nationaler Champion der Special Olympics; Qualifikation für die Weltmeisterschaft der ITTF; Deutscher Meister im Team der Startklasse 11; Viertelfinalist bei der INAS Europameisterschaft
  • 2015: Sieg bei den Malmö Open, Platz 2 beim Internationalen Tischtennis-Turnier von Celle

Seht selbst:

Norbert Freund hat seinen eigenen YouTube Kanal, die Videos müsst ihr gesehen haben. Eine Facebookseite hat er ebenfalls und sie wird mit viel Herzblut stets aktuell gehalten, ihr dürft sie sehr gerne liken und liebe Zeilen hinterlassen:) https://www.facebook.com/freund.hartmut

Jetzt zum Kern der Sache: Ich bitte euch ihn und seine Familie zu unterstützen damit sein Traum, die Teilnahme an den GLOBAL GAMES DES WELTVERBANDS INAS  2015 in Erfüllung gehen kann. Obwohl Hartmut Freund mehr als erfolgreich ist, erhält er keine finanzielle Unterstützung vom Deutschen Behindertensportverband noch von der Deutschen Sporthilfe.

„Die Global Games von INAS, die im September 2015 in Ecuador stattfinden, werden von einigen als die „Paralympics für Sportler mit intellektueller Behinderung“ bezeichnet (englisch: „intellectual disability“ oder ID). Die offiziellen Paralympics werden von Körperbehinderten dominiert: Weniger als drei Prozent der rund 4000 Teilnehmer sind ID-Sportler. An den Global Games beteiligen sich dagegen alle vier Jahre rund 1000 ID-Sportler aus aller Welt in acht Sportarten. Bei den letzten Global Games im Jahr 2011 war Freund der einzige Teilnehmer aus Deutschland unter einer Vielzahl von Athleten aus anderen europäischen Nationen.“ Quelle: http://www.tt-news.de/de/tischtennis/news/l/1063/ (Gastbeitrag – Verfasser: Norbert Freund)

Damit Hartmut Freund teilnehmen kann, wurde zu  diesem Zweck  bei Monaco-Funding ein Crowfunding – Konto angelegt.

http://www.monaco-funding.com/sportler/hartmut-freund/

Auf dieser Seite findet ihr auch ausführliche Informationen zu Hartmut, sowie ein Video: „Im Allgemeinen geht es bei Sportlern, die die 30 überschritten haben, leistungsmäßig abwärts. Nicht so bei Hartmut Freund, dem Deutschen Tischtennis-Meister in der Startklasse 11 (geistige Behinderung). Der 46-Jährige aus Bietigheim-Bissingen befindet sich in der Form seines Lebens. Ungewöhnlich an ihm ist zudem, dass er trotz seiner geistigen Behinderung Tischtennis als Leistungssport betreibt – er trainiert fünfmal pro Woche – und im Nichtbehindertensport breit verankert ist. So ist er nicht nur Mitglied des TTC Bietigheim-Bissingen, für den er spielberechtigt ist, sondern auch in vier weiteren Vereinen des Tischtennis-Verbands Württemberg-Hohenzollern. Der Ruf nach einer Öffnung der Vereine für Menschen mit geistiger Behinderung ist somit im Fall des Bietigheimer Sportlers längst Realität geworden. Darüber hinaus erhält er regelmäßig Einzeltraining bei der früheren Bundesligaspielerin Szilvia Kahn.“

Ich finde, dass Projekt sollte unterstützt werden, jede Spende hilft!

Eure Doreen

P.S. Max hat jetzt auf eigenen Wunsch eine eigene FB Seite, als Sportler.

https://www.facebook.com/maximiliankroeber

Was ist Monaco-Funding? „Monaco Funding ist die Idee und Herzensangelegenheit von zwei sportverrückten Jungs, Fördergelder für junge talentierte Sportler durch einen alternativen und solidarischen Weg zu generieren. Die Methode des sogenannten “Crowdfunding” findet in Ländern außerhalb Deutschlands bereits großen Zuspruch und wir glauben fest daran, dass sie auch bei uns im Bereich des Sports funktionieren kann. Der Begriff “Crowdfunding” setzt sich zusammen aus Crowd (= eine Masse von Menschen) und Funding (= Finanzierung). Damit wird es möglich, durch viele kleine Investitionsbeträge, die Ziele und Träume unserer Sportler zu realisieren. Monaco Funding möchte mit seinem Ansatz auch ein Zeichen dafür setzen, talentierten Sportlern abseits von (überholten) Verbands-/Vereinsstrukturen und (kommerziell-agierenden) Wirtschaftssponsoren einen gewissen Grad an Unabhängigkeit zurück zu gewinnen und sich erfolgreich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.“ http://www.monaco-funding.com/
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s