Leak: Dokumente Fachbeirat inklusive Schule

Gepostet am Aktualisiert am


Frisch aus der U-Bahn.

Eure Doreen

 

Facharbeitsgruppe Inklusion an beruflichen Schulen Zwischenstand

Zwischenbericht FAG Inklusion an beruflichen Schulen

Auszug: UAG I: Zugangsfragen, operative Umsetzung, Datentransfer

UAG II: Qualität, Förderung und Unterricht

Es geht in der Arbeit der entsprechenden beiden Unterarbeitsgruppen um Inklusionsstrategien an beruflichen Schulen
• zur Herstellung einer inklusiven Grundhaltung, um die Anerkennung und Wertschätzung
individueller Unterschiede und um ein Berufsbildungssystem, das Vielfalt als
Chance begreift und als Ressource nutzt;
• zur Bereitstellung eines individualisierten Bildungs-, Unterstützungs- und Förderangebots, d.h. nicht das spezifische Merkmal (Behinderung, Benachteiligung) ist Ausgangspunkt unseres Handelns, sondern das Individuum. Individualisierung benötigt deshalb auch eine weitgehende Flexibilisierung von Bildungsangeboten;
• zur Begleitung individueller Berufswege, ein an der Biografie orientiertes Bildungsmanagement im regionalen Kontext, was die Vernetzung und Kooperation der beteiligten (Bildungs-)Institutionen einschließt;
• zur Gestaltung gelingender Bildungsübergänge, um das Herstellen von Anschlussfähigkeit und Durchlässigkeit zwischen den Teilsystemen (Ermöglichung von „Ein- und Ausstiegen“).

 

Zwischenbericht FAG Schulhilfe -assistenz

Auszug: „8.7.2015 Auftrag und Prozessschritte

Auftrag: Erarbeitung von Empfehlungen für den Einsatz von zusätzlichem Personal zur
Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit Behinderungen bzw. mit
besonderen Unterstützungsbedürfnissen.
Um dem Ziel und dem Auftrag zu entsprechen, wurden die folgenden Prozess-Schritte vorgeschlagen:
• Erster Teil: Formale Bestandsaufnahme und Reflexion der Ausgangssituation
• Zweiter Teil: Identifizierung der Unterstützungsbedarfe
• Dritter Teil: Maßgaben bei der Umsetzung“

 

Protokoll 8. Sitzung Fachbeirat Inklusion 20150930

Auszug: TOP 2.: „Normenprüfung des Berliner Schulgesetzes durch die Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention und Konsequenzen für die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
Daniel Scherr, Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) im Projekt „Monitoring-Stelle Berlin“, ist im Rahmen seiner Tätigkeit mit der Prüfung ausgewählter Gebiete des Berliner Landesrechts auf Vereinbarkeit mit der UN-BRK befasst, die in ein Artikelgesetz zur Umsetzung der UN-BRK im Land Berlin einfließen sollen. Ein Schwerpunkt ist dabei das Landesgleichberechtigungsgesetz. Aus dem schulischen Bereich ist das Schulgesetz, das Lehrkräftebildungsgesetz, die Schulhelfer-VV und die Schulkommunikationsverordnung
beispielhaft zu nennen. Zum Schulgesetz des Landes Berlin gab es auf der Grundlage
eines 150-Seiten-Papiers im August 2014 einen Gesprächstermin der Monitoring-Stelle mit der SenBJW, bei dem u.a. auch Herr Duveneck und Herr Dr. Schneider anwesend waren. Gemäß der UN-BRK bestehe zum einen die Pflicht ein inklusives Schulsystem zu entwickeln (was nach und nach zu verwirklichen sei) und zum anderen der Anspruch auf diskriminierungsfreien Zugang zu allgemeinen Schulen für alle Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen (der sofort gelte und durchsetzbar sei). Diese Auffassung habe auch der UN-Fachausschuss zur UN-BRK bei der Staatenprüfung
Deutschlands Anfang 2015 erneut bekräftigt. Knackpunkt sei dabei eine klare Zugangsregelung im Sinne eines – einklagbaren – Rechts auf Zugang zu allen öffentlichen Schulen. Ein zentrale Vorgabe sei somit der Zugang zu wohnortnahen allgemeinen Schulen – nicht nur zu Schwerpunktschulen – sowie die Streichung der Ablehnungsgründe in § 37 Absatz 3 SchulG.“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s